Kinder der Nacht, Wächter der Träume
  Startseite
    ‹›ÑóNšÈñŠé‹›
    °~åBøÙt Mê~°
    Welt der Träume
    Kurzgeschichten
    ¤°¤ PìÇš ¤°¤
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   BananenKönig- gegen langeweile
   Wir! mit den täglichen Eskapaden...
   waschbärlie
   Chaosengel
   ~Klee~
   flashblog
   elemtale

http://myblog.de/halbmond

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
aus- und umziehen...

nun, heute ist mein letzter tag in meinem geliebten erfurt.
ich wollte anfangs nicht wirklich hier her...zu nah war es mir damals an mein "zu hause"...
doch mit der zeit(oder besser gesagt in dieser kurzen zeit) lernte ich es zu lieben lernen.
ich hatte schnell neue freunde gefunden und meine wichtigsten freunde waren immer in meiner nähe.
und zudem lernte ich durch seltsame umstände meinen geliebten mitbewohner kennen.
mir fehlt schon jetzt die zeit, welche ich hinter mir lasse...
hier gings mir gut, hier ich konnte ich "ich" sein, ohne als "anders" bezeichnet zu werden. (gestört hat mich dies zwar nie, aber es lebt sich so doch ein wenig freier und leichter...)

nun, mein zimmer ist mittlerweile schon recht leer geräumt. kisten stapeln sich sowohl im flur, als auch in meinem zimmer und die wände wirken recht kahl und leblos.
ich habe bereits jetzt das gefühl, als wäre ich niemals hier gewesen, auch wenn ich noch nicht einmal weg bin...aber es fehlen nun einmal die kleinigkeiten, welche bezeugt haben, dass ich hier lebe.

nun, nachdem ich gestern meine schlüßel entgegen genommen habe, um in meine neue wohnung einziehen zu können, habe ich den heutigen tag dafür genutzt mich zu entspannen...die letzten tage hatten wohl doch recht geschlaucht und dem entsprechend, konnte ich heute nicht lange genug in der badewanne sitzen um die langsam verstreichende zeit zu genießen.
zudem musste ich(wie es wohl typisch frau ist) den friseur aufsuchen...neues leben, neue frisur(;
jaaa...die haare werden wohl immer kürzer...lach
aber bis zur 9mm frisur fehlen dann wohl doch noch 15cm(;

tjaa...und ansonsten...es geht mir weder gut noch schlecht...und wenn, dann wohl eher schlecht(;
irgendwie ist halt alles gerade anstrengend...
ich selbst bin wohl auch anstrengend...(oh gott, ich komme wohl doch nach meiner mutter...)

wie auch immer...das war wohl vorerst die letzte nachricht von mir aus der wunderschönen stadt erfurt.

ich wünsche euch da draußen nur das beste...
und ich selbst hoffe auf das beste...lach

bis die tage...oder so(;
29.9.06 17:07
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung