Kinder der Nacht, Wächter der Träume
  Startseite
    ‹›ÑóNšÈñŠé‹›
    °~åBøÙt Mê~°
    Welt der Träume
    Kurzgeschichten
    ¤°¤ PìÇš ¤°¤
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 


 
Links
   BananenKönig- gegen langeweile
   Wir! mit den täglichen Eskapaden...
   waschbärlie
   Chaosengel
   ~Klee~
   flashblog
   elemtale

http://myblog.de/halbmond

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Mag'le

Darf ich vorstellen, ich bin das Kräuterbutterdings und muss der dummen Nuss, die eigentlich mein Sklave ist, gerade ein Räucherwerk basteln.

Jedoch streite ich vehement ab, dass ich dumme Nuss gesagt habe.

Ich überlege gerade angestrengt, welche weiteren Interaktionen, die ich vorhabe zu tun, [Räucherwerk ist vollendet] hier noch reingeschrieben werden könnten.

Die dumme Nuss überlegt gerade, wie sie am sexiesten ihr Räucherwerk zerstören kann, ich bin ihr aber keine große Hilfe dabei, weil ich ja ein GroMo bin, und zerwurschtelt von der Nuss.

Musste mir sogar gerade die Haare wieder ordnen, da die Nuss der Meinung ist "bestimmte" Stellen freizulegen.

Ich bin sprachlos von dieser Frechheit.

Telekinese = Magic Sex.

Dieser muskulöse Körper der Nuss bleibt hoffentlich noch lange in meinen Gedanken.

Ich besitze sogar geheime Körperöffungen, als welche ich mich nicht betiteln lasse.

Die erste Handlung beim Sex ist die in Sicheitbringung von Gegenständen, die meine sexuelle Orientierung darstellen.

Durch meinen Studiengang habe ich mittlerweile kranke Gedankengänge bekommen.

Ich bin der Meinung, dass ich zu wenig Schlaf bekommen habe die letzen Tage und dringend wieder ins Bett muss, welches ich nur verlassen habe um kurz zu rauchen und Körperflüssigkeiten loszuwerden ^^.

Jetzt werde ich wieder meine "Süchte" befriedigen.

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

edit: ich hab das nicht geschrieben...O.o'
1.8.06 16:30


Werbung


Something about my life....or maybe nothing

Nun, die letzten 4 Tage waren wohl recht schön(sonst hätte man wohl mehr von mir zu lesen bekommen...lach...)
Es gibt wohl auch nicht viel zu sagen...vielleicht auch doch, aber ich glaube Worte sind gerade fehl am Platz...zumindestens zu diesem Thema...

Desweiteren habe ich wohl nun endlich einen Nebenjob bekommen...Es ist zwar nur ein Job beim Kaufland an der Kasse, aber es ist okay...Die meisten Leute sind humorvoll...und die, welche es nicht sind, über die kann man gelassen hinwegsehen(;
Bin nur gerade recht fertig... Es strengt wohl doch ein wenig an(;

Tja, und nun sitze ich gerade an meinem PC mit einem Bierchen(es wird wohl auch bei diesem bleiben, da ich keins mehr habe...) und sinniere über die letzten Tage....

So, gute Nacht...
Ich fühle mich jedenfalls gerade so, als dass ich gleich ins bett könnte...(;
2.8.06 21:01


Stop Falling

I ain't lookin for a steady thing
I ain't lookin for what love brings
I'm still young and I ain't ready babe
I'm still lookin for some better days
I don't wanna give you everything
I just wanna make you feel things
If you ain't down to give me everything
Just throw it away

Don't assume cuz I'm a woman
That I'll fall in love
Don't expect I'm young and need to be took care of
Don't wanna hear you got what I need
Cuz how would you know before we speak
You've gotta understand my side
I've had a crazy, crazy life
Nobody came along to open up my eyes
You've gotta take what you can get
Don't even bother with my heart
Cuz I get a feeling I won't let it start

[Repeat Chorus]

Please believe me
I've been down this road and back again
Learned my lesson and it was that love is not my friend
For the day I put my trust in you
Would be the day I say "I do"
Don't expect me just to open up
Maybe I'm just a little scared
Please don't tell me what you think I wanna hear
Oh baby save it, I've heard it all before
There ain't nothin you could say, whoa, to make me change my ways

[Repeat Chorus]

So stop falling
Stop falling
You know you're falling....for me
Stop falling
Stop falling
Stop falling...for me
You've gotta understand my side
I've had a crazy, crazy life
Nobody came along to open up my eyes
Oh baby, take what you can get
Don't even bother with my heart
I get a feeling I won't let it start

[Repeat Chorus]

Stop falling...

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

wenn der moment kommt wo man beginnt zu begreifen, ist es bereits zu spät...wie soll man auch soetwas aufhalten?
keine ahnung, ich fühle mich gerade seltsam verwirrt...
aber bin ich das nicht gerne?
who knows...
ich wollte mich heute eigentlich ablenken...aber nun ja...shit happens...


by the way, nicht umsonst steht das ganze gerade unter nonsense...
mich hat das lied nur an jemanden gerade erinnert...
6.8.06 00:29


man merkt...

...ich habe kaum noch zeit zum schreiben...(;
ehrlich gesagt bin ich auch erst eine halbe std. zu hause...nun ja, die arbeit halt(;

nun, so viel neues gibt es auch eigentlich nicht zu berichten...
außer das gestern nicole her kam...war übelst lustig und mal wieder schön, zusammen zeit zu verbringen...nun ja, dann übernachtete sie natürlich auch bei, um mich dann kurz vor 11uhr zu wecken mit den worten:"jennifer kommt gleich! zieh dich an!"
ich also aufgesprungen...ins bad rein...doch da kam sie auch schon...shit happens(;

nun ja, die beiden blieben dann bis 15.00uhr, da ich sie dann rauswerfen musste, weil ich ja zur arbeit gehen durfte.
ja und in dieser halben std. (welche ich noch zeit für mich hatte) fing dann der tag an strange zu werden.
als erstes klingel mich jemand an und ich will den jenigen zurück rufen, gehe also auf rückruf. und wen hatte ich am ende dran?
Sarah. ich war in dem moment so perplex und verwirrt(weil, es stand ja ein völlig anderer name in der anrufsliste und ich hab dann auch geschaut, wen ich angerufen habe und das war zwar der name des rückrufs, aber nicht Sarah....strange sache...und ehrlich: ich zweifle langsam an meinem verstand...lach
naja...maybe hatte mein handy sehnsucht nach ihrer stimme oder so...who knows?)

jo...und als ob das nicht gereicht hätte an action, musste mir natürlich im kaufland Jen über die füße stolpern...
und natürlich sollte ich dann noch einen probeeinkaufswagen test vollziehen...nun ja, hab den nicht bestanden vor lauter verwirrtheit, aber sie meinte, dafür das es mein erster war, war ich wohl recht gut...und kaum einer würde den beim ersten versuch bestehen...
wie auch immer, diesen tag kann man wirklich nur unter scheiß schicksal verbuchen...

dafür hatte ich dann während der arbeit noch recht viel zu lachen...meine güte...wollte nicht der eine werte herr eine packung eier kaufen...und ich öffne natürlich vorbildlich die schachtel (weil ich das ja machen muss) und er schnauzt mich an, was mir einfällt...dummerweise war sogar ein ei kaputt...darauf hin wurde er ganz klein und holte sich schleunigst eine neue packung eier...
wie er nun zurück kam(und ich ihn erneut mit einem zwinkern begrüßte), hatte er nichts besseres zu tun, als zu behaupten, dass frauen ja eh immer recht haben und meinte zu seinem nebenmann, dass er beim eiertest bei mir durchgefallen wäre...die kunden haben sich nicht mehr einbekommen...genauso wenig wie ich...lach...
aber das ist situationskomik...
nun ja, egal...


ich fall nun in mein bett...oder maybe daneben(;
9.8.06 21:35


der beginn...

...eines neuanfangs...

ich fuhr heute mit der straßenbahn zur uni...es war nicht das letzte mal, dass ich dahin musste...aber es war eins von den letzten malen...
dem entsprechend habe ich auch auf die kleinen sinnlosen details geachtet, welche ich ansonsten beim täglichen vorbei fahren niemals (so) wahrgenommen hätte.
ich habe diese stadt zu lieben gelernt...
irgendwie bin ich froh, dass alles so gelaufen ist.
und nicht ohne eine (wenn auch nur imaginäre) träne werde ich diese stadt mit ihren menschen und meinen freunden zurücklassen.
aber ich habe eine chance bekommen...
denn ich kann einen neuanfang machen. ein paar erinnerungen werde ich hier zurücklassen und dafür viele schöne momente mitnehmen.
ich will es dieses mal besser machen. in allen bereichen.
denn alles hat einen grund.
und wenn sich mir eine tür verschließt, öffne ich einfach die nächste. ist diese dann verschlossen, kletter ich eben durchs fenster.
aber aufgeben kann ich nicht.

by the way...wie ich nun auf dem uni-gelände entlang schlenderte, begann es zu regnen...
es war dieser sanfte regen, welcher noch diesen intensiven geruch vom sommer in sich trägt.
dies sind dann solche momente, wo man sich am besten unter einem großen baum mit einem ausladenden blätterdach stellt und ein eis genießt...nicht weil man nicht nass werden möchte, sondern weil man dann dieses gefühl von geborgenheit empfindet und man trotzdem den regen hören und riechen kann.

da ich nun aber weder eis noch baum hatte, genoß ich einfach den moment wie er war.

kennt ihr das, wenn sich plötzlich einfach so ein lächeln auf dem eigenen gesicht einstellt?
man weiß nicht warum und woher man die zuversicht nimmt, aber man glaubt zu wissen, dass alles gut wird.
ich glaube man nennt es hoffnung.

that´s all.

just for the moment.
11.8.06 13:18


ğĔĝĘʼn ÐęŇ şŤŕŐш

Irgendwie würde ich gerne mir alles von der Seele schreiben...Meine ganzen Gedanken, Wünsche, Träume, Ängste...Alles was passiert ist und alles was passieren könnte.
Aber es ist als würden mir gerade dir Worte fehlen.
Als wären all diese Gedanken nicht zu fassen, vergleichbar mit einem Wasserstrudel. Man sieht zwar die Gedanken an einem vorbei rauschen, aber es ist viel zu schnell und viel zu viel auf einmal, als das man sie erfassen könnte.
Und so lass ich mich treiben in diesem Strudel der Gedanken.
Ich gebe mich lediglich mit dem Gedanken zufrieden, dass irgendwann aus meinem unruhigen, inneren Meer ein stiller Bergsee werden könnte. (Denn warum müssen die Flüsse nur immer ins Meer führen??)

╔══ ğĔĝĘʼn ÐęŇ şŤŕŐш ══╝
22.8.06 19:20


Es ist was es ist..

Es ist Unsinn
sagt die Vernunft
Es ist was es ist
sagt die Liebe

Es ist Unglück
sagt die Berechnung
Es ist nichts als Schmerz
sagt die Angst
Es ist aussichtslos
sagt die Einsicht
Es ist was es ist
sagt die Liebe

Es ist lächerlich
sagt der Stolz
Es ist leichtsinnig
sagt die Vorsicht
Es ist unmöglich
sagt die Erfahrung
Es ist was es ist
sagt die Liebe


Quelle: Erich Fried "Es ist was es ist. Liebesgedichte, Angstgedichte, Zorngedichte", Berlin 1996.
24.8.06 19:07


hier geht gerade die welt unter...

nur einmal dumm in den raum gefragt, wir haben doch schon noch august, oder? also mich verwundert es nur, dass es hagelkörner regnet? schneit?

dem wetter nach zur urteilen haben wir jedoch ja eh april...vorhin übelst heiß, jetzt hagel-schnee-regen...
und da april ja immer mein "böser emotionaler" monat ist, passt das doch hervoragend zusammen...lach

august= 8. monat im jahr und die hälfte davon ist 4...
april= 4. monat im jahr
und beides fängt mit "a" an...mysteriös....lach

nein, ich dreh gerade nicht frei...aber ich habe wohl der zeit zu viel zeit [wie man an solchen gedankengängen gut erkennen kann...(; ]

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

it´s a feeling...
and the other one you can call "still confused".
25.8.06 16:56


Schon Aristoteles wusste...

„Für die Welt bist du irgend jemand.
Für irgend jemanden bist du die Welt.”

(Erich Fried)



Ob diese Worte wahr sind, oder nicht, werden wir wohl nie erfahren. Denn woher können wir wissen, ob die Liebe wirklich existiert? Man weiß es nicht...Und doch empfindet man...Nicht wahr?
Doch was ist Liebe? Sind es Gefühle? Gedanken? Eine Verbindung zu einander, welche sich nicht in Worte fassen lässt? Emotionen? Einbildung?
Und was schließt dieses "verliebt sein" alles mit ein? Vertrauen? Zweisamkeit? Ein sich gegenseitiges halt geben? Zusammen zu sein, um nicht allein sein zu müssen?
Und was bedeutet dies in dieser heutigen (schnell-lebigen) Zeit?
Hat sich mit der Zeit vielleicht die Bedeutung der Liebe verändert?
Immerhin sind wir nicht mehr gezwungen auf Grund religiösen Glaubens ein lebenlang mit ein und dem selben Partner zusammen sein zu müssen. Auch haben wir die freie Wahl bei der Partnersuche. Dementsprechend gibt es keine "ortsabgängige Liebe" mehr. Internet, Telefon, Auto und öffentliche Verkehrsmittel machen es möglich. Zudem wird sogar immer mehr (z.Bsp. Homosexualität) toleriert.


Ich weiß gerade auch nicht, wie ich es beschreiben sollte, aber eine Disskusion Gestern über "ob das Gute im Menschen wirklich existiert" führte zum Thema, ob Gefühle wirklich das sind, was wir im eigentlichen darunter verstehen oder nicht viel mehr "etwas antrainiertes" von der Gesellschaft "auferlegtes" sein könnte. Vergleichbar also mit Rechten und Normen, welche das Zusammenleben garantieren.

Meine Frage also: Sind Gefühle Illusionen auf Grund evolutionärer Entwicklung des Geistes, der Intelligenz?

Aber wenn das so ist, warum fühlt es sich so anders an?

Ich könnte viele Beispiele bringen, welche für und gegen die Liebe sprechen als ein Gefühl.
Aber letzt endlich ist es wohl bei mir lediglich das Gefühl an sich, welches dafür spricht.
Denn es ist ein warmes, schönes Gefühl. Und hätte ich die Wahl, ich würde mich immer dafür entscheiden...
Aber genauso schön es ist, genauso kann es schmerzen...
Und doch würde ich das Leben als trostlos bezeichnen, sollte es eine Tatsache sein, dass die Liebe nicht existiert sondern lediglich eine Illusion darstellt.
30.8.06 14:23





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung